Fotoseite Ursula Symphonics

< zurück

Die Schülerinnen der Ursula Symphonics machten einen Rundgang durch ihren Kiez - mit wachen Augen und Ohren! (Alle Fotos copyright Ursula Symphonics)
I feel pretty! – Klar, Klamotten und der Drogeriemarkt spielen eine wichtige Rolle.
Auf dem Weg gab's aber auch "Stolpersteine", die an Opfer des Nationalsozialsmus erinnern.
Was mag sich damals in den Wohnungen der jüdischen Mitgewohner abgespielt haben?
Häufige Anlaufstelle ist der Schreibwarenladen um die Ecke. Kleiner Kulissentausch: Instrumente zwischen Büromaterial...
... und der "Typewriter" auf der Konzertbühne.
Viele Mädchen haben mitgemacht und sich engagiert. Die Ergebnisse gab's im Konzert zu hören...
... und in einer begleitenden Ausstellung auch zu sehen. Herzlichen Glückwunsch zu einem insgesamt toll gelungenen Projekt.